Gesundheit

Hiermit möchten wir allen Eltern und Erziehungsberechtigten unserer Schüler einen Überblick und gleichzeitig einen Leitfaden rund um das Thema „Gesundheit in der Schule“ an die Hand geben.

Zunächst möchten wir darauf hinweisen, dass eine telefonische Entschuldigung bei Erkrankung oder sonstiger Verhinderung des Schülers/der Schülerin vor Unterrichtsbeginn erforderlich ist. Können wir Ihre Meldung nicht persönlich entgegennehmen, sprechen Sie bitte Ihre Nachricht auf den Anrufbeantworter.

Darüber hinaus ist eine schriftliche Entschuldigung, in der Sie den Grund für das Schulversäumnis mitteilen, erforderlich. Diese leiten Sie bitte über Ihr Kind an die jeweilige Klassenlehrerin weiter.

Verhinderungen unmittelbar vor oder nach den Ferien bzw. beweglichen Ferientagen sind grundsätzlich mit einem ärztlichen Attest zu belegen.

In diesem Zusammenhang weisen wir daraufhin, dass Schulbefreiungen von der Schulleiterin genehmigt werden müssen. Ein entsprechender Antrag, mit Angabe des Grundes, ist in Schriftform rechtzeitig zu stellen.

Eine zusätzliche Meldung bei unseren Mitarbeiterinnen im Offenen Ganztag ist nicht erforderlich. Hier findet ein täglicher Informationsaustausch statt.

Auf besondere Erkrankungen ist Ihrerseits ausdrücklich hinzuweisen. Das betrifft zum Beispiel Masern, Mumps, Keuchhusten, Scharlach, Röteln, Windpocken und gilt auch bei Kopflausbefall und möglicherweise ansteckenden Brechdurchfall (hier muss Cholera, Enteritis, Giardiasis, Ruhr, Typhus usw. ausgeschlossen werden).

Bei besonderen Erkrankungen ist der Besuch eines Arztes zwingend erforderlich.
 

Ernährung in der Corneliusschule
Wir unterrichten die Kinder zum Thema "Ernährung". Alle Kinder lernen, gesunde und ungesunde Lebensmittel zu unterscheiden. Regelmäßig gibt es "gesundes Frühstück", auch - wie hier - als Buffet.

Mit der Teilnahme am EU-Schulobst- und -gemüseprogramm runden wir dieses Thema ab.